Engadiner/Drammen

1 1
Der Engadiner ist immer ein Erlebis. Es kann viel passieren und ist zugleich ein schönes und spannendes Rennen. Dieses Jahr machte ich am Nachtsprint am Freitag in St. Moritz mit und wurde im Prolog 2. Leider schoss mich ein Russe ab in einer Kurve und ich flog im Hlabfinal raus... Obwohl ich mich sehr fit fühlte. Dann am Sonntag startete um 8:30 der Engadiner bei super Verhältnissen. Ich versuchte den Zwischensprintprint in St. Moritz u gewinnen und reihte mich stets vorne ein. Doch kurz vor St. Moritz stand mir jemand auf den Stock und brach ihn. Dadurch verlor ich viel Zeit und den Anschluss an die Spitze. Ich bekam einen neuen Stock und lief sofort wieder voll weiter. Kurz vor dem Flugplatz habe ich ein Loch zur spitze von ca.50s zugelaufen. Eine gute Leistung für mich. Doch am Schluss in S-Chanf fehlten mir die Körner um vorne mitzukämpfen. Schlussrang 20. 

Am Abend nach dem Engadiner bekam ich von Swissski Bescheid, dass ich mit nach Drammen (NOR) an den Sprint am nächsten Mittwoch darf. Ich freute mich sehr. Am Montag reiste ich ab, keine gosse Zeit um mich zu erholen. Dann am Mittwoch Mittag war der Prolog. Ich kam leider von Anfang an nicht in einen guten Rhythmus und mir fehlte die Kraft.. Es war eines meiner schlechtesten Rennen/Prologe... Was auch kein grosses Wunder war, drei Tage nach dem Engadiner. 

Dieses Wochenende finden die Schweizermeisterschaften in Kadersteg statt, an welchen ich Voraussichtlich alle drei Rennen, Sprint, 50km klassisch und Teamsprint, laufen werde. Ich freue mich auf die Rennen und dass die Saison bald zuende ist. Liebe Grüsse und bis bald, Fabian
zurück
Impressum